Montag, 29. August 2011

Glaslaternen selbst bauen

Wer kleine dekorative Laternen für den Balkon oder den Garten haben
möchte, muss für diese nicht viel Geld ausgeben. Alte Gläser, einige Zentimeter Draht und ein wenig Geschick reichen völlig aus, um sich seine eigene Glaslaterne zu bauen. Diese Laternen können in Bäumen, Büschen befestigt werden oder einfach als Dekoration auf den Tisch gestellt werden.

Für den Bau von einfachen Glaslaternen brauchst Du...
- Seitenschneider
- Rundzange
- Blumendraht
- Glas (z.B. von Marmelade, Pesto, Antipasti)
- Teelicht

1. Schneide ein Stück Draht ab, das von der Länge ca. dreimal um den Verschlussrand des Glases gewickelt werden könnte. Lege dieses Stück draht nun um die Hälfte des Verschlussrandes und forme mithilfe der Rundzange an der Hälfte des Drahtes eine Schlaufe. Drehe hierzu den Draht mithilfe der Rundzange ein.

2. Lege den Draht um das den Verschlussrand des Glases komplett herum und Verbinde das eine Endstück mit dem restlichen Draht. Forme an dieser Stelle ebenfalls eine Schlaufe. Der überstehende Draht kann nun mithilfe des Seitenschneiders abgetrennt werden. Das Glas sollte nun zwei gegenüberliegende Schlaufen besitzen.


3. Der zuvor abgetrennte Draht wird nun durch die Schlaufen gesteckt und mithilfe der Rundzange befestigt, sodass ein Tragegriff für die Laterne entsteht.

Die Gläser können natürlich noch zusätzlich vorher mit buntem Transparentpapier und Kleister verziert werden. Auch ist es möglich den Boden der Gläser mit Moos, Kieselsteinen, Muscheln, Halbedelsteinen oder anderen Kleinigkeiten auszulegen. Der Verschlussrand könnte zusätzlich noch mit Bast oder Stoffbändern umwickelt werden.