Sonntag, 25. November 2012

Frakturen

Gemeinsam mit den Teilnehmer_innen und einer Digitalkamera zogen wir einen Nachmittag für zwei Stunden los und fotografierten wahllos alle Löcher und Risse in Gehwegen, Häuserwänden und Mauern, die uns auf unserer Wanderschaft begegneten.


Im Anschluss werteten wir unsere Ergebnisse aus und jede_r Teilnehmer_in wählte eine oder mehrere Fotografien aus, die er bearbeiten wollte. Mithilfe der tiefstehenden Herbstsonne und einem Fenster wurde die auf Butterbrotpapier übertragen. Aus der so erhaltenen Form wurde abschließend ein reales oder fiktives Lebewesen entworfen.



Maßgaben:
materielle Maßgaben:
  • Digitalkamera
  • Drucker
  • Butterbrotpapier
  • Buntstifte
  • Bleistift

inhaltliche Maßgaben:

  • aus den fotografierten Fragmenten sollen reale oder fiktive Lebewesen gezeichnet werden

methodische Maßgaben:
  • mit Digitalkamera werden Löcher und Risse in Bodenoberflächen oder Wänden fotografiert und anschließend ausgedruckt
  • mithilfe des Butterbrotpapiers werden die äußeren Umrisse der Frakturen auf das Butterbrotpapier übertragen und ausgestaltet